Programm

Download des Programms (PDF)

 

Moderation: Prof. Dr. Werner Wahmhoff, Vorstand Stiftung Rheinische Kulturlandschaft
 
10:00 Eröffnung durch den Moderator
10:05 Begrüßung und Einführung
Olaf Schäfer, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
10:20
Sorten- und Rassenvielfat - erhalten und nachhaltig nutzen
Dr. Johanna Wider, Informations- und Koordinationszentrum für biologische Vielfalt (IBV) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
10:35

 

AgroBioNet-Projektergebnisse: Wertschöpfung mit alten Sorten und alten Rassen
- Arno Todt, nova-Institut
- Thomas Muchow, Stiftung Rheinische Kulturlandschaft
11:05
Praxisberichte AgroBioNet-Leuchtturmprojekte "Alte Sorten, alte Rassen"
- Schwäbischer Dickkopf-Landweizen, Dickköpfle-Brot des Bäckerhauses Veit,
   Prof. em. Dr. Jan Sneyd, ehem. Hochschule Nürtingen
- Thüringer Wald Ziege - Milchprodukte aus der Hofkäserei,
   Dr. Katja Peter, Ziegenhof Peter
- OSTMOST - Berliner Getränke aus alten Streuobstsorten,
   Lukas Küttner, Streuobstwiesen Manufaktur GmbH 
- Roter Rieslng, Ur-Riesling Spezialität der Hess. Bergstraße und im Rheingau,
   Prof. em. Dr. Ernst Rühl, ehem. Hochschule Geisenheim
12:05
Mittagspause
12:35

 

Podiumsdiskussion: Welche Chancen bieten alte Sorten und alte Rassen landwirtschaftlichen Betrieben, Unternehmen und ländlichen Regionen und wie können bestehende Hindernisse überwunden werden?
- Dr. Thomas Meier, Bundeslandwirtschaftsministerium
- Rudolf Vögel, Landesamt für Umwelt, Brandenburg & VERN e.V.
- Eberhard Prunzel-Ulrich, Bundesverband der Regionalbewegung
- Susanne Erb-Weber, Bäckerhaus Veit
- Dr. Katja Peter, Ziegenhof Peter
- Daniel Wehmeyer, Biohof Düna
- Peter Jakobi, EDEKA Jakobi Jena
13:35 Abschluss durch den Moderator
14:00
Ende der Veranstaltung